Workshop Kündigung von Ausbildungsverhältnissen

Die vorzeitige Beendigung von Ausbildungsverhältnissen durch eine außerordentliche Kündigung ist Thema dieses Workshops für Ausbilder und Personalverantwortliche

Das Berufsbildungsrecht stellt hohe Anforderungen an eine Kündigung, die im Fall der Nichtbeachtung zu einer Unwirksamkeit der Kündigung führen. Dies erleben wir in unserer Arbeit als Berater von Ausbildungsbetrieben sowie als Schlichter immer wieder.

Die Verwendung von Textbausteinen, die Sie für Arbeitsverhältnisse verwenden, ist hier in keinem Fall zu empfehlen.

Die Kündigung eines Ausbildungsverhältnisses ist immer für alle beteiligten eine besondere Situation. Der Gesetzgeber hat viele Hürden geschaffen, die Betriebe vor große Herausforderungen stellen.

In unserem Workshop vermitteln wir Ihnen, wie Sie künftig rechtssicher einen Kündigungsprozess  für Ausbildungsverträge etablieren können. Unsere Dozentinnen und Dozenten sind als Arbeitsrichter oder Mitglieder des Schlichtungsausschusses der IHK tätig.


Workshop-Inhalte:

  • Rechtliche Grundlagen beachten wie z.B. BGB, BBiG, Ausbildungsvertrag u.v.m.
  • Besondere Personengruppen wie z.B. werdende Mütter, Jugendliche u.v.m.
  • Welche Sachverhalte berechtigen überhaupt zu einer Kündigung eines Ausbildungsverhältnisses
  • Abmahnung
  • Kündigungsarten
  • Zustimmung Betriebsrat und ggf. Aufsichtsbehörden einholen
  • Kündigung
  • Schlichtung gem. ArbGG
  • Arbeitsgericht
  • Etablierung eines rechtssicheren Kündigungsprozesses im Unternehmen
  • Erfahrungsaustausch

Terminübersicht Seminare und Schulungen